Basile - Bio-Weingut

Giovan Battista Basile kaufte 1999 diesen Boden in der DOCG Montecucco, an den Hängen des alten Vulkans Amiata in der toskanischen Maremma. Das Anwesen war 30 Jahre lang vernachlässigt worden. Nach dem Kauf beschloss er, mit seiner Familie von seiner Heimatstadt Neapel nach Cinigiano zu ziehen, um sich ganz dem Betrieb zu widmen.

Die Böden mit überwiegend kalkhaltiger Zusammensetzung sind zum größten Teil nach Südwesten in einer Höhenlage von 380 bis 330 Metern ausgerichtet. Das Klima hält sich trocken dank der ständigen Belüftung, der der sehr offene und sonnige Bereich ausgesetzt ist.

Seit seiner Gründung hat sich das Unternehmen dafür entschieden, das Land nach den Vorgaben des ökologischen Landbaus zu bewirtschaften. Die Trauben werden von der CCPB [ital. Bio-Zertifizierungsstelle] kontrolliert und zertifiziert. Das Unternehmen stellt eine geringe Umweltbelastung dar, da es mit einer Photovoltaikanlage saubere Energie produziert und die Prinzipien des grünen Bauens und des Energiesparens befolgt hat.

Die Weine / Basile - Bio-Weingut

Kommen Sie zu Besuch